Aktuelles


Musikverein erneut Fessenbacher Fußballdorfmeister

 

 

Bei herrlichem Sommerwetter fand am vergangenen Samstag die diesjährige Fußballdorfmeisterschaft am Schuckshof statt. Der Musikverein, das Haus Fichtenhalde und der Tischtennisclub kämpften in Hin- und Rückspielen um den Wanderpokal und die von der Volksbank Offenburg gestifteten Preise.

In sechs spannenden Spielen durften die Schlachtenbummler insgesamt 28 Tore ihrer Mannschaften bejubeln. Aufgrund des besseren Torverhältnisses konnte sich der Musikverein knapp vor dem Tischtennisverein durchsetzen, während das Haus Fichtenhalde den dritten Platz belegte. Der Musikverein verteidigte damit den bei der letzten Dorfmeisterschaft gewonnenen Titel.
Der TTC sorgte durch das Bewirtungsangebot für das leibliche Wohl der Aktiven und ihrer Fans. Bei kühlen Getränken und Grillwürsten ließen einige Spieler in geselligem Miteinander das Turnier bis in den späten Abend hinein ausklingen.
Wir bedanken uns bei der Volksbank Offenburg für die gestifteten Preise, bei der Freiwilligen Feuerwehr Fessenbach für die Bewässerung des Platzes vor Beginn des Turniers und bei allen Aktiven und Anhängern für ihren sportlichen und fairen Einsatz auf und neben dem Platz und für den Besuch unserer Veranstaltung. Auch im nächsten Jahr würden wir uns über zahlreiche Mitspieler und Gäste freuen.

 

2. Fessebacher Noochmiddagsturnier für Zweiermannschaften am Samstag, 26. August 2017

 

Der Tischtennisclub Fessenbach e.V. (bei Offenburg) veranstaltet in diesem Jahr sein
2. Noochmiddagsturnier für Zweiermannschaften aus Südbaden. Dieses Turnier ist der Nachfolger des bisherigen Mitternachtsturniers. Spielberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler, die in der Rückrunde der Saison 2016/2017 in einer Damen- oder Herrenmannschaft in Südbaden gemeldet waren, sowie geladene Gäste. Damen und Herren spielen in denselben Wettbewerben; Zugelassen sind reine Damenteams, reine Herrenteams und Mixed-Teams. Spielerinnen bzw. Spieler verschiedener Vereine können gemeinsam eine Mannschaft bilden.
Auch bei diesem Turnier werden wir die drei Wettbewerbe wieder nach Q-TTR einteilen, sodass jede Spielerin und jeder Spieler in der passenden Leistungsklasse spielen kann.

Wie beim Mitternachtsturnier auch soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Neben verschiedenen Speisen und alkoholfreien Getränken werden wir auch dieses Jahr wieder eine kleine Getränkebar anbieten (diese lädt zum Verweilen nach dem Turnier ein).

Die wichtigsten Informationen über das 2. Fessenbacher Noochmiddagsturnier im Überblick:

 

Termin: Samstag, 26. August 2017

Hallenöffnung: 13.00 Uhr

Ort: Reblandhalle in Offenburg-Fessenbach

Spielbeginn: Herren C: 14.00 Uhr
Spielbeginn: Herren B: 14.00 Uhr
Spielbeginn: Herren A: 15.30 Uhr

Ort: Reblandhalle in Offenburg-FessenbachGeneralversammlung des Tischtennisclub Fessenbach 2017

Tische: Donic Delhi (8 / 10 Tische, je nach Teilnehmerzahl)

Bälle: TSP 3***

Spielklassen:

Wettbewerb C:       0 bis 1349 Punkte (Q-TTR vom 01.06.2017)
Wettbewerb B: 1350 bis 1649 Punkte (Q-TTR vom 01.06.2017)
Wettbewerb A: 1650 Punkte und mehr (Q-TTR vom 01.06.2017)

 

Die Maximale Teilnehmerzahl beträgt 40 Mannschaften.
Die Teilnahme an zwei Wettbewerben ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
Spielmodus: mindestens 4er-Gruppen, jeder gegen jeden; anschließend K.o.-Runde. Die erst- und zweitplatzierten Teams jeder Gruppe kommen sicher weiter.
Platz 3 wird nicht ausgespielt.

Spielsystem: Nummer 1 gegen Nummer 1; Nummer 2 gegen Nummer 2; Doppel (nur wenn es nach den Einzeln 1:1 steht). Die Spielerinnen bzw. Spieler müssen nach Leistungsstärke aufgestellt werden! Die Spieler/innen sind selbst dafür verantwortlich, dass der Spielberichtsbogen korrekt ausgefüllt wird. Bei weniger als acht Meldungen für einen Wettbewerb wird dieser mit dem nächsthöheren zusammengelegt. Die Turnierleitung behält sich Änderungen vor.

 

Frischkleben: „Kleben mit Flüssigklebern (ohne schädliche flüchtige Lösungsmittel) zur
Befestigung von Belägen ist ausschließlich in dem dafür eingerichteten Kleberaum gestattet“.

 

Zulassung: Das Turnier wurde genehmigt unter der Nummer: 09/2017

Turnierleitung: Artur Litterst und weitere Mitglieder des TTC Fessenbach

OSR/Regeln: Rainer Rudolf (TTSF Hohberg). Es wird nach den Regeln des DTTB gespielt.

 

Preise: Wettbewerb A: 80 Euro / 40 Euro / Sachpreise
Wettbewerb B: 50 Euro / Sachpreise / Sachpreise
Wettbewerb C: 50 Euro / Sachpreise / Sachpreise

 

Meldeschluss: Mittwoch, 23. August 2017, 20 Uhr

 

Bitte wenden Sie sich mit eventuellen Fragen oder wegen weiterer Informationen an Fabian Falk per E-Mail: fabifalk@yahoo.d

Anmeldung bitte per E-Mail und mit den nachstehenden Angaben an fabifalk@yahoo.de

 

1. Name des Teams (darf gerne ausgefallen sein)
2. Meldung für Wettbewerb A / Wettbewerb B / Wettbewerb C
3. a) Spieler/in Nr. 1: Vor- und Zuname, Verein, Q-TTR vom 01.06.2017
    b) Spieler/in Nr. 2: Vor- und Zuname, Verein, Q-TTR vom 01.06.2017

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Wir würden uns freuen, wenn auch unser Noochmiddagsturnier Ihr Interesse finden würde und wir Sie am 26. August in Fessenbach begrüßen könnten.

 

Mit sportlichem Gruß
Steffen Fleig
(Vorsitzender)


Generalversammlung des Tischtennisclub Fessenbach 2017
am Freitag, 28. April 2017 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Linde“

 


Nach einem spielfreien Wochenende, das wir für einen einen tollen Ausflug nach Neustadt(Schwarzwald) mit Fußballgolf und Wanderung durch die Wutachschlucht nutzten, fanden am vergangenen Wochenende fanden alle Spiele des TTC bereits am Freitag Abend statt.

Den Auftakt machte die erste Jugendmannschaft in der Altersklasse Jungen U18. Seit diesem Jahr ist es im Jugendbereich möglich nur mit drei Spielern anzutreten. Damit soll der rückläufigen Zahl an Jugendmannschaften entgegengewirkt werden. Pascal Willy, Nicolas Karten und Jonas Fuchs machten sich mit ihrem Betreuer auf den Weg nach Schwanau, um ihr Spiel gegen die SG Schwanau/Meißenheim anzutreten. Die drei Jungs waren ihren Gegnern in allen Bereichen überlegen und feierten einen tollen 6:0 Erfolg. Mit nun 4:2 Punkten rangiert die Jugendmannschaft im oberen Tabellendrittel.

Ebenfalls auswärts trat die dritte Herrenmannschaft gegen Bad Peterstal an. Nach einem furiosen Start in den Eingangsdoppeln und des vorderen Paarkreuzes hieß es schnell 5:0 für die Gäste aus Fessenbach. Die folgenden drei Spiele gingen an Bad Peterstal und es entwickelte sich noch eine spannende Partie, vor allem da unser mittleres Paarkreuz weit von der Bestform entfernt war. Aber das vordere Paarkreuz und Pia Wüstenberg sorgten mit ihren jeweils zweiten Tageserfolgen am Ende für einen verdienten 9:5 Auswärtssieg.

Die zweite Mannschaft empfing in der heimischen Reblandhalle den TTC Steinach III. Nachdem man in den bisherigen Spielen eher gezittert hat sechs Leute an die Platte zu bekommen, konnte die Mannschaft am Freitag aus dem Vollen schöpfen und hätte sogar, wäre es erlaubt, zu acht antreten können. Die Mannschaft um Mannschaftsführer Wolfram Hugle und Spitzenspieler Manuel Müller zeigte eine starke Form und gewann klar eindeutig mit 9:2 Punkten. Viele Spiele konnten souverän mit 3:0 gewonnen werden.

Am kommenden Spieltag treten alle drei Herrenmannschaften und die zweite Schülermannschaft auswärts an, da in der Reblandhalle das Freundschaftsfest mit Zellwiller stattfindet.

 

Unser Ausflug nach Neustadt ins Naturfreundehaus vom 30.09. – 3.10.2016


Bei herrlichem Wetter sind wir am Freitagnachmittag ins Naturfreundehaus nach Neustadt gereist. Helga und Dieter sind mit dem Proviant schon früher angereist und haben die Schlüssel übernommen. Die kleine Gruppe (Wolf ist erst am Samstag zu uns gestoßen) hat sich auf Anhieb in dem heimeligen Haus (zwei zusammenhängende Ferienwohnungen mit insgesamt 14 Betten in 5 Zimmern) richtig wohl gefühlt.
Kaum angekommen, haben wir die nur 3 min entfernte Skisprungschanze von Neustadt erkundet. Dass die Meisten (gleich oder am Samstag) bis zur obersten Anlaufplattform aufgestiegen sind war Ehrensache. Unser Menü am Freitagabend mit Wurstsalat und Brägele hat fast schon Tradition, dazu ein „Roggzipfel“ oder ein Rogg-Weissbier, der Einstieg ins Wochenende war perfekt. Wem zu späterer Stunde noch die Bettschwere fehlte, hat sich diese beim „Mäxle“ bald geholt (Eri hatte wieder seinen berüchtigten Rucksack mit diversem Hochprozentigem dabei). Trotz der guten Vorbereitung auf die Nacht, fiel diese nicht bei Allen so erholsam aus. Auf der nahen B31 nahm der LKW-Verkehr auch in den Nacht- und frühen Morgenstunden kaum ab.
Mit Thomas´ gutem Rührei gestärkt unternahmen wir am Samstagvormittag einen Spaziergang von der Hütte aus. Helga zeigte uns das „Birkenwegle“ und auch sonst einiges ihrer Heimatstadt. Nachmittags führte uns Steffen nach Schluchsee in den Adventurepark zum Fußballgolf. Einige Bahnen, die im Aufbau sehr an Minigolf erinnert haben, brachten uns zwar schier zur Verzweiflung aber insgesamt waren wir doch mit unserem Ergebnis zufrieden. Bester war Thomas, der als Einziger mit 99 Punkten unter der Hundertergrenze blieb. Nach dem gemeinsamen Kochen, Essen –leckere Pasta Bolognese- und dem Abwasch (die fehlende Spülmaschine wurde nicht wirklich vermisst) war Spielen angesagt. Phase 10, Puzzle oder Mäxle, für jeden war etwas dabei.
Am Sonntagmorgen schaute mancher bang an den Himmel, wir wollten ja in die Wutachschlucht und bei Regen ist die Schlucht nicht gerade empfehlenswert. Der Wetterbericht behielt jedoch recht und als wir an der Wutachmühle aus dem Wanderbus stiegen, lachte die Sonne. Kaum richtig warm gelaufen, mussten wir den eigentlichen Wanderweg jedoch verlassen, da wegen eines Erdrutsches der Weg gesperrt war. Entlang der Gauchach führte uns die Umleitung aus der Schlucht auf die Bachheimer Höhe. Verschwitzt vom Aufstieg empfing uns auf der Höhe ein bissig kalter Wind, gut wer mit Mütze und winddichter Jacke ausgestattet war. Bei Bachheim konnten wir wieder in die Schlucht absteigen und über den Rümmelesteg erreichten wir mit der Felsengalerie den beeindruckensten Teil der Schlucht. Zum Vesper am großen Rastplatz in der Schlucht hatten wir ein richtig schönes Plätzchen in der Sonne. Bei Bad Boll, im 19. Jahrhundert bis zum 1. Weltkrieg ein renommiertes Heilbad – erhalten ist aber nur noch eine Kapelle- führte uns der Weg zurück zu unseren Autos in Boll. Auf dem Rückweg kamen wir nicht an der Roggbrauerei in Lenzkirch (diese haben wir vor einigen Jahren mal besichtigt) vorbei. Auch wenn die Brauereigaststätte noch geschlossen hatte, haben wir den Wanderausflug im benachbarten Kreuzhof mit einem guten Rogg-Dunkel beschlossen. Hungrig von der schönen Wanderung kehrten wir zum Abendessen beim Pauliwirt in Rudenberg ein. Helga hatte für uns in diesem urigen Gasthaus reserviert. Die Meisten haben sich für das Rumpsteak entschieden aber auch Cordon Bleu, Hirsch oder Schweinelende waren eine ausgezeichnete Wahl. Wolf brachte es mit „hier war ich nicht zum letzten Mal“ auf den Punkt. Zufrieden und wohl gesättigt kehrten wir in unser Haus zurück.
Nach dem Frühstück am Montag hieß es nun packen, aufräumen und sauber machen. Da alle mit anpackten, waren wir aber schon eine halbe Stunde früher als die angepeilte Zeit 11 Uhr fertig und konnten auch das Haus wieder übergeben. Gut gelaunt traten wir nach den schönen drei Tagen wieder die Rückreise nach Offenburg an und freuen uns schon auf den nächsten Ausflug.

 

1. Fessebacher Noochmiddagsturnier für Zweiermannschaften am Samstag, 27. August 2016

Der Tischtennisclub Fessenbach e.V. (bei Offenburg) veranstaltet in diesem Jahr sein 1. Noochmiddagsturnier für Zweiermannschaften aus Südbaden. Dieses Turnier ist der Nachfolger des bisherigen Mitternachtsturniers. Spielberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler, die in der Rückrunde der Saison 2015/2016 in einer Damen- oder Herrenmannschaft in Südbaden gemeldet waren, sowie geladene Gäste. Damen und Herren spielen in denselben Wettbewerben; Zugelassen sind reine Damenteams, reine Herrenteams und Mixed-Teams zugelassen. Spielerinnen bzw. Spieler verschiedener Vereine können gemeinsam eine Mannschaft bilden. Auch bei diesem Turnier werden wir die drei Wettbewerbe wieder nach Q-TTR einteilen, sodass jede Spielerin und jeder Spieler in der passenden Leistungsklasse spielen kann.
Wie beim Mitternachtsturnier auch soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Neben verschiedenen Speisen und alkoholfreien Getränken werden wir auch dieses Jahr wieder eine kleine Getränkebar anbieten (diese lädt zum Verweilen nach dem Turnier ein). Natürlich gibt es auch wieder die beliebte Happy-Hour. In diesem Jahr vor allem im Anschluss an das Turnier ☺

Die wichtigsten Informationen über das 1. Fessenbacher Noochmiddagsturnier im Überblick:

Termin: Samstag, 27. August 2016

Hallenöffnung: 13.00 Uhr

Spielbeginn: Herren C: 14.00 Uhr

Spielbeginn: Herren B: 14.00 Uhr

Spielbeginn: Herren A: 15.30 Uhr

Ort: Reblandhalle in Offenburg-Fessenbach

Tische: Donic Delhi (8 / 10 Tische, je nach Teilnehmerzahl)

Bälle: TSP 3***

Spielklassen:

Wettbewerb C: 0 bis 1349 Punkte (Q-TTR vom 01.06.2016)

Wettbewerb B: 1350 bis 1649 Punkte (Q-TTR vom 01.06.2016)

Wettbewerb A: 1650 Punkte und mehr (Q-TTR vom 01.06.2016)

Die Maximale Teilnehmerzahl beträgt 40 Mannschaften. Die Teilnahme an zwei Wettbewerben ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Spielmodus:

mindestens 4er-Gruppen, jeder gegen jeden; anschließend K.o.-Runde. Die erst- und zweitplatzierten Teams jeder Gruppe kommen sicher weiter. Platz 3 wird nicht ausgespielt.

Spielsystem:

Nummer 1 gegen Nummer 1; Nummer 2 gegen Nummer 2; Doppel (nur wenn es nach den Einzeln 1:1 steht). Die Spielerinnen bzw. Spieler müssen nach Leistungsstärke aufgestellt werden! Die Spieler/innen sind selbst dafür verantwortlich, dass der Spielberichtsbogen korrekt ausgefüllt wird. Bei weniger als acht Meldungen für einen Wettbewerb wird dieser mit dem nächsthöheren zusammengelegt.

Die Turnierleitung behält sich Änderungen vor. Frischkleben: „Kleben mit Flüssigklebern (ohne schädliche flüchtige Lösungsmittel) zur Befestigung von Belägen ist ausschließlich in dem dafür eingerichteten Kleberaum gestattet“. Zulassung: Nr. 13/2016

Turnierleitung: Artur Litterst und weitere Mitglieder des TTC Fessenbach

OSR/Regeln: Rainer Rudolf (TTSF Hohberg). Es wird nach den Regeln des DTTB gespielt.

Startgeld: 14 € pro Team Das Startgeld ist vor Turnierbeginn in der Halle zu entrichten. Der Verein mit den meisten Meldungen erhält einen kleinen Preis.

Preise:

Wettbewerb A: 80 Euro / 40 Euro / Sachpreise

Wettbewerb B: 50 Euro / Sachpreise / Sachpreise

 Wettbewerb C: 50 Euro / Sachpreise / Sachpreise

Meldeschluss: Mittwoch, 24. August 2016, 20 Uhr

Bitte wenden Sie sich mit eventuellen Fragen oder wegen weiterer Informationen an Fabian Falk per E-Mail: fabifalk@yahoo.de
____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ _____ ____

Anmeldung bitte per E-Mail und mit den nachstehenden Angaben an fabifalk@yahoo.de

1. Name des Teams (darf gerne ausgefallen sein) 2. Meldung für Wettbewerb A / Wettbewerb B / Wettbewerb C 3. a) Spieler/in Nr. 1: Vor- und Zuname, Verein, Q-TTR vom 01.06.2016 b) Spieler/in Nr. 2: Vor- und Zuname, Verein, Q-TTR vom 01.06.2016

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wir würden uns freuen, wenn auch unser Noochmiddagsturnier Ihr Interesse finden würde und wir Sie am 27. August in Fessenbach begrüßen könnten.


Mit sportlichem Gruß Steffen Fleig (Vorsitzender)  

 

Generalversammlung des Tischtennisclub Fessenbach 2016
am Freitag, 29. April 2016 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Linde“

 

Erste verpasst Meisterschaft
Am vergangenen Samstag fiel die Entscheidung um die Meisterschaft in der Bezirksliga. Mit einem Punkt Rückstand ging man in das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Oberharmersbach. Man wusste, dass für einen Sieg vor allem in den Doppeln und dem mittleren und hinteren Paarkreuz gepunktet werden musste. Leider geriet man gleich nach den Doppeln mit 1:2 in den Rückstand, nachdem nur Steffen Fleig und Manuela Schlenz ihr Doppel gewinnen konnten. Im Anschluss teilte man sich in allen drei Paarkreuzen die Punkte, so dass die Erste zur Halbzeit mit 4:5 in Rückstand lag. Erwartet schwer wurde es für das vordere Paarkreuz in der zweiten Runde gegen Bajer und Lehmann, die besten Spieler der Liga in der Rückrunde. Somit hieß es 4:7. Im Anschluss konnte Philipp Kaufmann seinen zweiten Erfolg feiern und verkürzte noch einmal, aber Matthias Nitsche und Steffen Fleig konnten nicht ganz an ihre bisherig gezeigten Rückrundenleistungen anknüpfen und so stand am Ende die 5:9 Niederlage fest. Wir gratulieren der DJK Oberharmersbach zu der Meisterschaft und die Erste Mannschaft wird nächste Woche in der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga kämpfen.
Die zweite Mannschaft spielte fast zeitgleich in Haslach und machte es besser als die Erste, denn sie gewann mit 9:6. Erneut ein Garant für den Sieg war Wolfram Hugle, der abermals sein Doppel und die beiden Einzel gewinnen konnten. Nach den Doppeln stand es bereits 2:1 für die Fessenbacher, die sich auch durch die zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz nicht aus der Ruhe bringen ließen und durch anschließend vier souveräne Siege mit 6:3 in Führung gingen. In der zweiten Runde gab es in jedem Paarkreuz eine Punkteteilung, so dass Thomas Friedrichs mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag den 9:6 Erfolg perfekt machen konnte.
Mit einem Nachholspiel am heutigen Freitag beendet auch die zweite Mannschaft ihre Saison. Zum Abschluss gastiert sie in Rammersweier. 

 

Nachdem Schiltach am Freitag aus Personalmangel das Spiel absagen musste und der Dritten die zwei Punkte kampflos überließ, gewann die Mannschaft um Mannschaftsführer Christian Haist am Samstag gegen Oberharmersbach ihr letztes Saisonspiel in gewohnt deutlicher Manier mit 8:0.
Wir gratulieren der dritten Mannschaft zur Meisterschaft in der D-Klasse und hoffen, dass sie im nächsten Jahr wieder in der C-Klasse ähnlich erfolgreich auf Punktejagd gehen kann.
Am Samstag gewann die zweite Mannschaft erwartet deutlich ihr drittletztes Saisonspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Schiltach. Am Ende stand ein 9:2 Erfolg zu Buche.
Die erste Mannschaft musste am Wochenende gleich zweimal an die Platte. In beiden Spielen ersetzte Andreas Herp die etatmäßige Nummer drei, Philipp Kaufmann, der an diesem Wochenende nicht spielen konnte.
Am Samstag gastierte der TTC Steinach in der Reblandhalle. Bereits nach den Doppel lag man mit 3:0 in Führung. Der Spitzenspieler aus Steinach, Felix Gühr, konnte zwar im weiteren Verlauf seine beiden Einzel gegen Fabian Falk und Andreas Laible gewinnen, aber den 9:3 Sieg der Hausherren damit auch nicht verhindern.
Am Sonntag Nachmittag ging die Reise nach Altdorf. Schon nach den Doppeln war klar, dass wir um die zwei Punkte richtig kämpfen werden müssen. Nachdem Nitsche/Herp sich knapp dem gegnerischen Spitzendoppel geschlagen geben mussten, konnten die anderen beiden Doppel jeweils knapp mit 3:2 gewonnen werden. Im Vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte an diesem Mittag. Den spielentscheidenden Vorteil brachte das starke mittlere Paarkreuz Matthias Nitsche und Steffen Fleig, die wie bereits am Samstag alle Einzel für sich entscheiden konnten. Manuela Schlenz macht mit ihrem zweiten Einzelsieg den verdienten 9:5 Erfolg perfekt.
Da der Konkurrent aus Oberharmersbach nur 8:8 Unentschieden gegen Renchen gespielt hat, hat die Erste die Chance mit einem Sieg am morgigen Samstag gegen die Mannschaft aus Oberharmersbach, diese noch vom Spitzenplatz zu verdrängen. Das abschließende Spitzenspiel findet in Oberharmersbach statt. Wir sind hoch motiviert den Gegner auf der Zielgerade noch abzufangen und die Meisterschaft nach Fessenbach zu holen.
Die zweite Mannschaft bestreitet am Samstag gegen Haslach ihr vorletztes Saisonspiel, ehe sie dann in der darauffolgenden Woche mit dem Spiel gegen Rammersweier ebenfalls die Saison beenden werden.

Samstag 09.04.2016 18:00 Uhr TTC Haslach – TTC Fessenbach II
Samstag 09.04.2016 18:30 Uhr DJK Oberharmersbach – TTC Fessenbach I

 

Die Erste Mannschaft steht im Bezirkspokal-Endspielen der Herren Spielsaison 2016

TTC Fessenbach I ------ DJK Oberharmersbach I

TERMIN: Sonntag, 20. März 2016
ORT: Sporthalle in Hofweier (TTSF Hohberg)
BEGINN: 15.00 Uhr für alle Klassen !
HALLENÖFFNUNG: 14.00 Uhr

 

04.03.2016 Bericht Mitteilungsblatt

Dritte Mannschaft kurz vor der Meisterschaft
Am vergangenen Wochenende spielte nur die dritte Mannschaft zu Hause gegen den TTC Haslach III. In der Besetzung Thomas Friedrichs, Klaus Zentner, Pia Wüstenberg und Matze Schlenz konnte ein weiterer deutliche 8:2 Erfolg eingefahren werden. Mit noch drei ausstehenden Spielen und 6 Punkten Vorsprung ist der dritten Mannschaft auch rechnerisch die Meisterschaft so gut wie nicht mehr zu nehmen.
Deutlich knapper ging es am Donnerstag im Pokal-Halbfinale des Herren B-Pokal zu. Die erste Mannschaft trat in der Besetzung Fabian Falk, Andreas Laible und Matthias Nitsche (Pokalspiele werden nur mit drei Spielern bestritten) bei dem Liga-Konkurrent aus Hohberg an. Es entwickelte sich das erwartet spannende Spiel. Überragender Akteur an diesem Abend war Fabian Falk, der sowohl seine beiden Einzel als auch das Doppel an der Seite von Andreas Laible gewinnen konnte. Den Schlusspunkt zum 4:3 Erfolg setzte dann Andreas Laible, obwohl er einem 0:2 Satzrückstand hinterherlaufen musste. Mit diesem Sieg ist die erste Mannschaft in das Pokalfinale am 20.03.2016 eingezogen. Am kommenden Wochenende tritt die erste Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht Altdorf II an und die dritte Mannschaft empfängt heute Abend den TTC Schiltach III in der Reblandhalle. Beide Mannschaften rechnen fest mit weiteren Erfolgen.
Die kommenden Spiele des TTC in der Übersicht

Freitag 04.03.2016 20:00 Uhr
TTC Fessenbach III – TTC Schiltach III

Samstag 05.03.2016 19:00 Uhr
TTC Fessenbach I – TTC Altdorf II

 

19.02.2016 Bericht Mitteilungsblatt

Wichtiger Sieg der Ersten im Kampf um den Aufstieg. Am vergangenen Samstag trat die erste Mannschaft bei dem Tabellen zweiten aus Hohberg zu einem vorentscheidenden Spiel im Kampf um die Meisterschaft an. Die erste Mannschaft war fest entschlossen sich für die Pleite in der Vorrunde zu revanchieren. Bereits nach den Doppeln, konnte man insbesondere dank einer starken Leistung von Matthias Nitsche und Philipp Kaufmann, die sich gegen das Doppel 1 der Gäste durchsetzen, mit 2:1 in Führung gehen. Im Anschluss gingen in der ersten Einzelrunde vier der sechs Spiele an die Gäste und so lag man zwischendurch mit 3:5 im Rückstand und zur Halbzeit hieß es 4:5. Zu Beginn der zweiten Runde konnte Fabian Falk auch sein zweites Einzel an diesem Tag gewinnen und Andreas Laible und Philipp Kaufmann bauten den zwischenzeitlichen Ausgleich, zu einer 7:5 Führungaus. Es folgten zwei spannende Spiele, die beide im fünften Satz ihre Entscheidung fanden. Vor einer tollen Kulisse in Hohberg musste sich Matthias Nitsche denkbar knapp im entscheidenden Satz mit 12:14 geschlagen geben. Wenige Augenblicke später bewies Steffen Fleig beim Stand von 9:9 im fünften Satz Nervenstärke und entschied mit 11:9 auch sein zweites Einzel an diesem Tag für sich und sorgte damit für den 8:6 Zwischenstand. Den Siegpunkt steuerte Manuela Schlenz, die einen 0:2 Satzrückstand umbog, bei und damit stellte sie den 9:6 Erfolg sicher. Durch diesen Erfolg konnte die erste Mannschaft wieder Rang 2, den Relegationsplatz, von Hohberg übernommen.
Am heutigen Freitag spielen alle drei Mannschaften in der heimischen Reblandhalle . Die dritte Mannschaft hat den TTC Ebersweier zu Gast. Die Zweite empfängt den TTC Berghaupten und die erste Mannschaft spielt gegen die Tischtennisfreunde aus Oberkirch. Insbesondere bei der ersten und zweiten Mannschaft erwarten wir hart umkämpfte Spiele, aber alle drei Mannschaften werden alles dafür geben, dass die Punkte in der Reblandhalle bleiben.

 

05.02.2016 Bericht Mitteilungsblatt

Knappe Niederlage für die Erste, Dritte weiter souverän Bereits am Freitag Abend trat die erste Mannschaft auswärts beim TTC Renchen an. Es entwickelte sich das erwartete enge Spiel. Ohne ihren Spitzenspieler Fabian Falk, war die Erste gezwungen ihre Doppelaufstellung umzustellen und geriet direkt zu Beginn mit 1:2 ins Hintertreffen. Durch ein starkes hinteres Paarkreuz, das an diesem Abend alle vier Einzel gewinnen konnte, ging man zwischendurch mit 5:4 in Führung. Diese hatte jedoch nicht lange bestand, denn in den vier folgenden Einzeln mussten die Spieler des TTC jeweils ihren Gegnern gratulieren. Manuela Schlenz und Steffen Fleig konnten nochmal auf 7:8 verkürzen, aber im Schlussdoppel konnten die beiden im Schlussdoppel die Niederlage leider nicht mehr verhindern. Am Ende stand eine denkbar knappe 7:9 Niederlage und damit auch der Verlust der Tabellenspitze.
Am Samstag ging die dritte Mannschaft bei der TTG Ulm an die Platten und setzte sich souverän mit 8:0 durch. Zum Abschluss des Wochenendes hatte es die zweite Mannschaft am Sonntag Mittag mit dem TTC Steinach III zu tun. Der Start verlief alles andere als nach Plan und so lag man schnell mit 2:6 in Rückstand. Dank einer erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und einer starken Leistung von Holger Kelsch und Wolfram Hugle, die jeweils beide Einzel gewinnen konnten, gelang eine Aufholjagd, an deren Ende ein 8:8 Unentschieden stand. Nach diesem Spielverlauf ist der Punktgewinn mit Sicherheit ein Erfolg, aber in nahezu Bestbesetzung hatte die zweite Mannschaft durchaus auf einen Sieg spekuliert. Am kommenden Wochenende legt der Spielbetrieb eine närrische Pause ein. Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und interessierten Leser eine glückselige Fasend.

 

29.01.2016 Bericht Mitteilungsblatt

Klare Erfolge für die erste und dritte Mannschaft Im letzten Bericht ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen. Die erste Mannschaft hat am vergangenen Wochenende nicht gegen den TTF Oberkirch sondern gegen den TTF Kappel gespielt. Nach den drei Eingangsdoppeln lag die erste Mannschaft mit 2:1 in Führung. Diese Führung wurde zwischenzeitlich auf 6:3 ausgebaut. Dank starker Leistungen insbesondere von Andreas Laible und Matthias Nitsche konnte am Ende ein 9:4 Erfolg verbucht und damit die Tabellenführung in der Bezirksliga verteidigt werden. Die zweite Mannschaft hatte den ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberharmesbach zu Gast. Im Vorfeld hatte man sich nach der 0:9 Niederlage in der Vorrunde keine großen Chancen ausgerechnet und dies sollte auch Realität werden. Am Ende zog die zweite Mannschaft mit 2:9 den kürzeren, obgleich einzelne Spiele nur sehr knapp zugunsten der Gäste ausgingen. Eine starke Leistung zeigte Alex Derr, der sowohl das Doppel mit Wolfram Hugle, als auch ein Einzel gewinnen konnte.
Die dritte Mannschaft gewann bereits am Freitag Abend glanzlos mit 8:0 gegen stark ersatzgeschwächte und völlig überforderte Gegner aus Rammersweier.
Am kommenden Wochenende spielen alle drei Mannschaften auswärts. Bereits am Freitag Abend steht für die erste Mannschaft, die auf ihre Nummer 1 Fabian Falk verzichten muss, ein schweres Auswärtsspiel gegen den TTC Renchen auf dem Programm. Die letzten drei Vergleiche konnte der TTC jeweils knapp für sich entscheiden.
Am Samstag möchte die dritte Mannschaft ihren Siegeszug auch gegen die TTG Ulm fortsetzen und am Sonntag möchte sich die zweite Mannschaft für die knappe 6:9 Niederlage in der Vorrunde gegen den TTC Steinach III revanchieren.

 

Trainingstermine:
Freitag 29.01.2016 kein Training wegen "Rockschwoof"
Freitag 05.02.2016 kein Training (auch kein Jugendtraining)
Dienstag 09.02.2016 kein Training (auch kein Jugendtraining)

 

28.01.2016 Vorankündigung  Generalversammlung 2016

Termin: Freitag, 29. April 2016 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Linde“

 

28.01.2016 Vorankündigung „Fessebacher Noochmiddagsturnier“

Termin: 27.08.2016
Halleneröffnung:    13:00 Uhr; Spiele etwa 14 - 21 Uhr

 

22.01.2016 Bericht Mitteilungsblatt

TTC startet erfolgreich in die Rückrunde

Zunächst einmal wünschen wir allen Mitgliedern und interessierten Leserinnen und Leser ein frohes und gesundes Jahr 2016.
Am vergangenen Wochenende war für die dritte und die erste Mannschaft. Rückrundenauftakt Die dritte Mannschaft ist mit dem Ziel in die Rückrunde gestartet, ihre weiße Weste zu behalten und hat diese Ansprüche eindrucksvoll untermauert. Bereits am Freitag Abend gastierte sie in Berghaupten zum Spiel Erster gegen Zweiter in der Kreisklasse D. Ein enges Spiel, wie man vielleicht von den Tabellenpositionen her hätte erwarten können,wurde es nicht. In der Besetzung Thomas Friedrichs, Christian Haist, Erik Gauger und Pia Wüstenberg konnte ein klarer 8:1 Erfolg gefeiert werden. Auch die erste Mannschaft ging mit dem Ziel in die Rückrunde, am Ende ganz oben in der Tabelle zu stehen. Am ersten Spieltag war die zweite Mannschaft des TTC Willstätt zu Gast in der Reblandhalle. Ähnlich wie in der Vorrunde konnte erneut ein klarer Erfolg errungen werden. Am Ende hieß es 9:2 für den TTC.
Am kommenden Wochenende spielen alle drei Mannschaften daheim. Den Auftakt macht am Freitag Abend die Dritte gegen den TuSRammersweier IV.AmSamstag folgen dann die Auftritte der ersten und zweiten Mannschaft. Gegner der zweiten Mannschaft ist die DJK Oberharmesbach II und die Erste bekommt es mit dem TTF Oberkirch, die am vergangenen Wochenende überraschend den Tabellenführer aus Hohberg mit 9:7 besiegt hatten, zu tun. Durch diese unerwartete Niederlage von Hohberg hat die erste Mannschaft wieder die Tabellenspitze in der Bezirksliga übernommen und möchte diese am Samstag erfolgreich verteidigen.
Am 6. Januar führten die Aktiven des TTC ihr traditionelles Dreikönigsturnier durch. Insgesamt waren 12 Spieler im Einsatz die in 6 Zweiermannschaften um den Turniersieg kämpften. In einer 6er Gruppe spielte Jeder gegen Jeden und am Ende setzten sich die Favoriten Matthias Nitsche und Holger Kelsch gegen Wolfram Hugle und Thomas Friedrichs durch. Den dritten Platz belegte Artur Litterst gemeinsam mit seinem Partner Erik Gauger. Im Anschluss traf man sich zu einem gemütlichen Abendessen im Gasthaus Brünnele. Allen Siegern auf diesem Wege noch mal herzlichen Glückwunsch.


06.01.2016 Dreikönigsturnier 2016

Durchschlagender Erfolg für Matthias Nitsche und Holger Kelsch beim Dreikönigsturnier 2016

Beim Dreikönigsturnier 2016 konnte sich Matthias Nitsche und Holger Kelsch gegen die anderen 5 Paarungen durchsetzen. Gespielt wurde wieder traditionell je 2 Einzel und ein Doppel. Die Siegerehrung wurde im Anschluss ans Turnier mit der Pokalübergabe durchgeführt. Anschließend fand der Ausklang in gemütlicher Runde zusammen mit Spielerfrauen und Kindern statt.

16.03.2015

Vorankündigung:

Generalversammlung 2015 - am Freitag, den 24.04.2015 um 20:00 Uhr im Gasthaus Linde

12.03.2015

Entwurf der Satzung, Beitragsordnung und Ehrenordnung sind unter Downloads zum Einsehen bereitgestellt.

06.01.2015

Steffen Fleig und Andreas Klingbeil gewinnen das Dreikönigsturnier 2015 souverän!

Das neue Jahr wurde beim TTC Fessenbach mit dem traditionellen Dreikönigsturnier eröffnet. Etwas Bewegung nach den Weihnachtsferien konnten am 06.01.2015 ab 12 Uhr die Zweiermannschaften im Turnier gut gebrauchen. Zwei Einzel und ein Doppelspiel standen an.
Die Sieger des Dreikönigsturniers 2015 heißen: Steffen Fleig und Andreas Klingbeil. Beide dürfen den Wanderpokal für ein Jahr ihr eigen nennen.
Bei einem anschließenden  Hock, in großer Runde, wurden die Sieger gefeiert. Als ein extra Bonus nahm Pia Wüstenberg, die ein Jahr in Peru weilte, die Vereinsmitglieder auf eine Fotoreise nach Peru mit.


Dreikönigsturniersieger 2015 (v.L.): Matthias Nitsche, Thomas Friedrichs, Andreas Klingbeil, Steffen Fleig, Erik Gauger und Andreas Laible

Ergebnisse:
1.Steffen Fleig/ Andreas Klingbeil 14:1 Sätzen/5:0 Punkten
2. Andreas Laible/Jan Erik Gauger 9:6 Sätzen/3:2 Punkten
3. Matthias Nitsche/Thomas Friedrichs 6:9 Sätzen/3:2 Punkten
4.Lutz Nasdala/Holger Kelsch 6:9 Sätzen/2:3 Punkten
5. Andreas Herp/Christian Haist 5:10 Sätzen/ 1:4 Punkten
6. Dieter Fleig/Peter Hug 5:10 Sätzen/1:4 Punkten

 

22.12.2014

Die Vorrunde ist abgeschlossen – besinnliche Zeit beginnt – die Rückrunde ist nicht mehr weit!

Die Plätzte in den jeweiligen Ligen nach Abschluss der Vorrunde – TTC Fessenbach:
Mannschaft I Landesliga Staffel 1: 8. Platz mit  8:12 Punkten
Mannschaft II Kreisklasse A1: 6. Platz mit 8:10 Punkten
Mannschaft III Kreisklasse C2: 2. Platz mit 12:2 Punkten
Seniorenmannschaft Bezirksklasse 2: 5. Platz mit 2:6 Punkten
Der TTC Fessenbach beglückwünscht folgende Spieler zu Ihren Vorrundenpunkten!

Die meisten QTTR-Punkte machten folgende Spieler in der Vorrunde:
1. Christian Haist mit 56 erspielten Punkten
2. Peter Hug mit 39 erspielten Punkten
3. Pia Wüstenberg mit 25 erspielten Punkten
4. Alexander Derr mit 24 erspielten Punkten
5. Holger Kelsch mit 14 erspielten Punkten
6. Thomas Najderek mit 13 erspielten Punkten
7. Klaus Zentner mit 12 erspielten Punkten
8. Fabian Falk mit 8 erspielten Punkten
8. Dieter Fleig mit 8 erspielten Punkten
10. Jan-Erik Gauger mit 7 erspielten Punkten

 

24.11.2014

Vereinsmeisterschaften 2014

Am Sonntag, den 23.11.2014 richtete der TTC Fessenbach die Vereinsmeisterschaften 2014 aus. In sechs Spielrunden nach „Schweizer System“ wurden in zwei Leistungsklassen die jeweiligen Vereinsmeister herausgespielt.


Ergebnisse Leistungsklasse A:
1.  Fabian Falk    6:0
2.  Andreas Laible   5:1
3.  Matthias Nitsche  4:2

4.  Lutz Nasdala
5.  Wolfram Hugle
6.  Andreas Herp

 

Sieger A:v.l. Andreas Laible, Fabian Falk, Matthias Nitsche

 

Ergebnisse Leistungsklasse B:
1.  Artur Litterst
2.  Ralph Mehlin
3.  Thomas Friedrichs

4.  Jan-Erik Gauger
5.  Klaus Zentner
6.  Vincent Münnich

 

Sieger B: v.l. Thomas Friedrichs, Artur Litterst, Ralph Mehlin

 

Fabian Falk darf nun nach drei Mal hintereinander gewonnenen Vereinsmeisterschaften den Pokal sein Eigen nennen. Die Spieler der Leistungsklassen A und B sowie der Doppel der Plätze 1-3 durften sich über jeweils einen Fessenbacher Wein erfreuen.

 

Im Doppel konnten folgende Ergebnisse festgestellt werden:


1. Fabian Falk / Ralph Mehlin
2. Wolfram Hugle / Erik Gauger
3. Lutz Nasdala / Klaus Zentner

 

v.l. Wolfram Hugle, Ralph Mehlin, Erik Gauger, Fabian Falk, Klaus Zentner, Lutz Nasdala

 

19.10.2014

Termine - Termine - Termine:

Am Dienstag, den 21. Oktober 2014 findet kein Training statt (auch kein Jugendtraining).

Am Freitag, den 24. Oktober 2014 findet kein Training statt (auch kein Jugendtraining).

 

Ausblick auf die nächsten Spiele:

Kreisklasse A: Sa. 25.10.2014 17:00 Uhr TTC Langhurst – TTC Fessenbach II

Kreisklasse C: Sa. 25.10.2014 16:00 Uhr TTC Schutterwald – TTC Fessenbach III

Landesliga: So. 26.10.2014 11:00 Uhr TTC Rauental – TTC Fessenbach

 

Die nächste Vorstandssitzung findet am Freitag, den 14. November 2014 statt.

Sonntag, den 23. November 2014: Vereinsmeisterschaften

 

19.10.2014

Eine Woche Spiele – eine Woche Erfolge!

Am Dienstag, den 14. Oktober spielte die Seniorenmannschaft des TTC Fessenbach zum ersten Mal in der Saison gegen die Gastmannschaft aus Rammersweier. Mit einem überraschenden Sieg mit 5:3 Punkten konnten sich die Fessenbacher den ersten Platz in der Tabelle sichern. Das nächste Spiel beschreiten die Senioren am 22.10 auswärts in Schmieheim.

Am Freitagabend, den 17.10.2014 setzte sich die dritte Mannschaft des TTC Fessenbach mit einem überraschenden 9:3 durch und belegt nun den dritten Platz in der Kreisklasse C 2.

Am Samstag, den 18.10.2014 spielten die Landesligisten des TTC Fessenbach zu Hause gegen den TV Weisenbach. Hier konnte sich unsere Mannschaft mit einem 9:6 sicher durchsetzen. Ein souveränes Auftreten von Matthias Nitsche, der seine zwei Spiele mit 3:0 und sogar einem Satz 11:0 vollbrachte, und dem spannenden Schlusspunkt (2:0 Führung, danach 2:2, letzter Satz mit 11:4 an Steffen Fleig) von Steffen Fleig brachte die Mannschaft auf den sechsten Tabellenplatz in der Landesliga Staffel 1.

Fast zeitgleich spielte die zweite Mannschaft des TTC Fessenbach ebenfalls ihr Heimspiel gegen den DJK Oberharmersbach. Mit zwei Doppelsiegen gingen die Fessenbacher in Führung. Manuela Schlenz und Wolfram Hugle gewannen ihre beiden Einzel sicher. Folgend von sicheren Einzeln von Lutz Nasdala, Alexander Derr und Martin Kiefer. Der Endstand von 9:3 war damit gesichert, sowie der dritte Tabellenplatz in der Kreisklasse A1.

 

 

12.10.2014

Thrillerspiel der ersten Mannschaft des TTC Fessenbach in Renchen!

Am Samstag, den 11. Oktober spielten gleich zwei Mannschaften des TTC Fessenbach in Renchen. Die Landesligisten und die Kreisklasse A Spieler vom TTC Fessenbach. Nach einem spannenden Hin und Her der Punkte bei den Landeslisgisten, konnte im letzten Einzel Manuel Müller nach einem Rückstand von 0:2 Sätzen noch ein 3:2 herausspielen. Beim Spielstand von 8:7 Punkten für den TTC Fessenbach musste das Schlussdoppel entscheiden. Nach einem fulminanten 2:0 Satz, gespielt von Andreas Laible und Manuel Müller, mussten die Fessenbacher im Anschluss ein 2:2 hinnehmen. Im entscheidenden fünften und letzten Satz konnten sich Laible und Müller mit einem spannenden 13:11 das Spiel sichern und somit das 9:7 Endergebnis herbeiführen. Wir gratulieren der Mannschaft zum ersten gewonnen Auswärtsspiel in der Saison. Die Spieler des TTC Fessenbach aus der Kreisklasse A mussten sich mit einem 2:9 in Renchen geschlagen geben. Am Dienstag, den 14. Oktober spielte die Seniorenmannschaft des TTC Fessenbach zum ersten Mal in der Saison gegen die Gastmannschaft aus Rammersweier.

Ausblick auf die nächsten Spiele:

Kreisklasse C: Fr. 17.10.2014 20:00 Uhr TTC Fessenbach III – TUS Rammersweiher III

Kreisklasse A: Sa. 18.10.2014 18:00 Uhr TTC Fessenbach II – DJK Oberharmersbach II

Landesliga: Sa. 18.10.2014 18:30 Uhr TTC Fessenbach – TV Weisenbach

Seniorenliga: Mi. 22.10.2014 20:15 Uhr TTV Schmieheim – TTC Fessenbach

 

19.09.2014

Ein gelungener Saisonbeginn!

Die dritte Mannschaft hatte heute ihr erstes Saisonspiel gegen den TTC Steinach IV. Die Fessenbacher konnten sich mit einem 9:0 durchsetzen. Ein gelungener Saisonbeginn.

 

10.09.2014

Der TTC Fessenbach startet mit 3 Mannschaften und einer Seniorenmannschaft in die neue Saison!

Vor dem Saisonstart hat der TTC Fessenbach sein traditionsreiches 7. Mitternachtsturnier für Zweiermannschaften aus Südbaden veranstaltet. Nach einem spannenden Turnier, das um 18.30 Uhr begann und um 04:00 Uhr endet, konnten am Ende in den drei Klassen Sieger ermittelt werden.

Seitens der Spieler wurde auch dieses Jahr das Turnier sehr gut angenommen, was die Beliebtheit bestätigt. Der TTC Fessenbach hatte auch dieses Jahr wieder sehr viel Spaß an der Ausrichtung des Turnieres und konnte über viele Helfer aus eigenen Reihen schöpfen. Ein großer Dank geht an alle Helfer, Kuchen- und Salatspende, mit Hilfe derer dieses Turnier ein großer Erfolg wurde.

In der neuen Saison 2014/2015 wird der TTC Fessenbach zum ersten Mal mit einer Seniorenmannschaft an den Start gehen. Die Mannschaft spielt in der Bezirksklasse 2 mit A. Litterst, E. Leitermann, A. Klingbeil, P. Hug, J-E. Gauger, T. Najderek, R. Mehlin, K. Zentner und Ch. Haist.

Die erste Mannschaft des TTC startet wieder in der Landesliga. Als Ziel ist, einen guten Platz im Mittelfeld zu erreichen, geplant. Angeführt von F. Falk stehen ihm A. Laible, M. Nitsche, P. Kaufmann, M. Müller und S. Fleig stark zur Seite.

Die zweite Mannschaft spielt in dieser Saison in der Kreisklasse A mit M. Schlenz, L. Heimann, L. Nasdala, A. Herp, B. Vogt, S. Rahner, W. Hugle, A. Derr, M. Kiefer sowie T. Reinecke.

Die dritte Mannschaft startet in der Kreisklasse C mit T. Männle, A. Klingbeil, H. Kelsch, D. Fleig, T. Friedrichs, P. Hug, J-E. Gauger, T. Najderek, R. Mehlin, K. Zentner, Ch. Haist, P. Wüstenberg, M. Riehle, F. Zaspel, V. Münnich sowie J. Kohlhaas.

Die Mannschaften freuen sich über viele spannende Spiele. Gerne sind Gäste zu den Spielen willkommen.

Das erste Spiel der Saison beginnt die 3te Mannschaft am Freitag, den 19.09.2014 um 20:00 Uhr in der Reblandhalle Fessenbach gegen die Mannschaft aus Steinach IV.
Am Samstag, den 20.09.2014 um 18:00 Uhr  spielt die 2te Mannschaft ihr erstes Saisonspiel in Fessenbach gegen den TTC Durbach.
Die 1te Mannschaft wird ihre Saison am Samstag, den 27.09.2014 um 17:30 Uhr in Willstätt, gegen den TTC Willstätt, aufnehmen.
Schließlich spielt die Seniorenmannschaft ihr erstes Saisonspiel am 14.10.2014 um 20:00 Uhr in Fessenbach gegen die Mannschaft des Vereines TuS Rammersweier II.

 

30.08.2014

7. Fessenbacher Mitternachtsturnier für Zweiermannschaften ein voller Erfolg!

Der Tischtennisclub Fessenbach veranstaltete dieses Jahr am 30. August das 7. Mitternachtsturnier für Zweiermannschaften aus Südbaden. Spielberechtigt waren alle Spieler/innen, die in der Rückrunde der Saison 2013/2014 in einer Damen- oder Herrenmannschaft in Südbaden gemeldet waren, sowie geladene Gäste. Spieler/innen verschiedener Vereine konnten gemeinsam eine Mannschaft bilden.

Auch in diesem Jahr wurden die drei Wettbewerbe nach Q-TTR eingeteilt; jeder Spieler spielte in seiner Leistungsklasse.

Der Spaß ist nicht zu kurz gekommen – neben verschiedenen Speisen und alkoholfreien Getränken gab es eine kleine Bar, die besonders während der Happy hour, gut besucht war.

Nach einem spannenden Turnier, das um 18.30 Uhr begann und um 04:00 Uhr endete, konnten am Ende in den drei Klassen Sieger ermittelt werden.

In der Klasse Herren A konnte die Mannschaft „Fröndenberger Meister“ mit Martin Bajer und Axel Lehmann der DJK Oberharmersbach den ersten Platz erringen, Zweiter wurde das Team „Horny“ mit Uwe Jakob und Manuel Weis vom TTC Weisweil und den dritten Platz belegte das Team „Zwei Brieder“ mit Claudius Maier und Wolfgang Fien von den SF Goldscheuer.

In der Klasse Herren B konnte sich die Mannschaft „Rios“ mit Tobias Merkel und Frank Landler vom TTC Rauental den ersten Platz sichern, Zweiter wurde das Team „Tenergys“ mit Martin Kappel und Philipp Moßmann vom TTSF Hohberg und TTC Ettenheim und den dritten Platz teilten sich die Teams „outpace“ mit Yuniz Räder und Roland Hahn vom AV Germania Freiburg St. Georgen und „TTF Aufschnitt“ mit Wolf Hertler vom SB Sonnland Freiburg und Bastian Knezevic vom AV Germania Freiburg St. Georgen.

In der Klasse Herren C konnten die Mannschaft „Ballermänner“ mit Frank Burkhard vom TB Bad Rotenfels und Christian Goldmann vom TTC Wöschbach den ersten Preis nach Hause tragen, Zweiter wurde das Team „Hansert^2“ mit Simon Hansert vom TuS Rammersweier und Jonas Hansert vom TTV Ettlingen. Den 3. Platz errang das Team „Schrippe“ mit Marcel Arendt vom FC Wolfach und Simons Seywald vom AV Germania Freiburg St. Georgen.

Neben Geldpreisen wurden die Sieger mit Sachpreisen bedacht. Seitens der Spieler wurde auch dieses Jahr das Turnier sehr gut angenommen. Der TTC Fessenbach hatte wieder viel Spaß an der Ausrichtung des Turnieres, und konnte viele Helfer aus eigenen Reihen schöpfen. Ein großer Dank geht an alle Helfer, und die Spender von Kuchen und Salatspender, mit Hilfe derer dieses Turnier ein großer Erfolg wurde.

 

20.07.2014

Glücklicher Titelverteidiger bei einem gelungenen Dorfkick in der Schuckshof-Arena

 

 

Der durch den Tischtennisclub Fessenbach ausgerichtete Dorfkick am Samstag, den 19.07.2014, war ein voller Erfolg. Bei dem

traditionellen Turnier traten in diesem Jahr wieder fünf Mannschaften an, darunter mit dem Team des Musikvereins als Titelverteitiger.

Weiterhin kämpften die Teams Haus Fichtenhalde, Volleyball-Damen, Narrenzunft und TTC Fessenbach um den ersten Platz.

Um 16:15 Uhr wurde angepfiffen und ein fairer und sportlicher Wettkampf bei heißen Temperaturen begann. Zwischenzeitlich wurde der Platz von

der Feuerwehr drei Mal abgespritzt, was der Staubentwicklung auf dem Spielfeld entgegenwirkte.

Erstmals wurde der „Dorfkick“ für die Sportler durch die Möglichkeit einer kurzen Sportmassage begleitet, was dankbar angenommen wurde und den

vielen Sportlern bei der Wärme und Anstrengung Erleichterungen verschaffte.

Ebenso wurde für die kleinen Fans eine Spielstraße organisiert; die Teilnehmer wurden belohnt. Insgesamt 87 Kinder konnten sich eine Medaille sichern. Unter die Zuschauer und Sportler mischten sich nach und nach kleine Indianer, Spidermans, Blumenmädchen und Meeresprinzessinnen, die sich trotz der Hitze gerne beim Kinderschminken verwandeln ließen.

Um 19:30 Uhr wurden schließlich die glücklichen Sieger geehrt.

Den ersten Platz behielt der Titelverteidiger des Musikvereins mit 8:0 Punkten, Zweiter wurde die Mannschaft des Hauses Fichtenhalde mit 6:2 Punkten, den 3. Platz belegte die Mannschaft des Ausrichters TTC Fessenbach mit 4:4 Punkten.

Für die ersten drei Platzierten gab es wie immer Geldpreise, die von der Volksbank gestiftet waren. Der Musikverein als Sieger erhielt einen neuen Wanderpokal, da er letztes Jahr den Pokal behalten durfte.

Aber auch die Narrenzunft und die Volleyballdamen gingen nicht leer aus, sondern konnten sich über Flüssiges freuen.

Nach der Siegerehrung konnten sich Spieler und Zuschauer an heißen Würstchen und kühlen Getränken erfreuen. Es wurde bis in die Nacht

gefeiert. Alles in allem war die Dorfmeisterschaft ein schönes Fest, das durch Sportlichkeit, Teamgeist und Spaß geprägt war. Wir sind gespannt, ob der Musikverein auch im nächsten Jahr den Titel verteidigen kann.

 

Mannschaften

 

Der TTC Fessenbach e.V. nimmt derzeit mit 4 Mannschaften am Spielbetrieb des Verbandes Südbaden teil.

 

1. Mannschaft: Bezirksliga

 

 

Mannschaft Saison 2015/2016 v. l.: Andreas Laible, Steffen Fleig, Manuela Schlenz, Matthias Nitsche, Fabian Falk, Damian Lacroix

 

2. Mannschaft: Kreisklasse A1

 

Mannschaft Saison 2014/2015 v. l.: Lutz Nasdala, Martin Kiefer, Alexander Derr, Simon Rahner, Lenard Heimann, Andreas Herp

Ferner gehören der Mannschaft an: Manuela Schlenz, Bernd Vogt, Wolfram Hugle und Tim Reinecke

 

3. Mannschaft: Kreisklasse C2

 

Mannschaft Saison 2014/2015 v. l.: Holger Kelsch, Peter Hug, Klaus Zentner, Ralph Mehlin, Jan-Erik Gauger, Thomas Friedrichs

Ferner gehören der Mannschaft an: Tobias Männle, Andreas Klingbeil, Dieter Fleig, Thomas Najderek, Christian Haist, Pia Wüstenberg, Matthias Riehle, Frieder Zaspel, Leo Brillet, Vincent Münnich und Justin Kohlhaas

 

Aus der Jugend hinzugekommen sind:

Vincent Münnich, Leo Brillet und Justin Kohlhaas

 

Seniorenmannschaft: Bezirksklasse 2

Artur Litterst, Erich Leitermann, Andreas Klingbeil, Peter Hug, Jan-Erik Gauger und Thomas Najderek

 

 

Trainingszeiten Tischtennis

 

Herren-/Damentraining:

 

Dienstag: 19:30 - 22:00

Freitag: 19:30 - 22:00

 

Jugendtraining:

 

Dienstag: 18:00 - 19:30

Freitag: 18:00 - 19:30

 

Trainingszeiten Jedermannsport

 

Ansprechpartner: Josef Hugle

 

Montag: 20:00 - 21:30

 

Trainingszeiten Frauengymnastik

 

Ansprechpartner: Sibylle Hinsken / Silke Klein

 

Montag: 20:00 - 21:30

 

Trainingszeiten Seniorengymnastik

 

Ansprechpartner: Merve Schnepf

 

Freitag: 09:15 - 10:15

 

Kontakt

 

 

 

 

Spielort

 

Reblandhalle - Fessenbacherstraße - 77654 Offenburg

 

 

Verein

 

Chronik des TTC Fessenbach e.V.

 

Vereinsgründung und sportliche Anfänge

Am 19. August 1950 trafen sich zwölf Tischtennisbegeisterte im Gasthaus Linde zur Gründungsversammlung.

 

 

Heinrich Braun wurde 1. Vorsitzender, Ludwig Hugle Stellvertreter und Josef Köster Schriftführer. Als Trainingsraum diente der Lindesaal.

Mit zwei Herrenmannschaften wurde der Verbandsspielbetrieb aufgenommen. Als Spiellokal diente inzwischen der Schulhauskeller, der zuvor mit viel Arbeit gesäubert und hergerichtet worden war.

 

Im Jahr 1959 konnte die erste Herrenmannschaft die Meisterschaft in der Bezirksklasse feiern. Von nun an spielte diese Mannschaft über zehn Jahre sehr erfolgreich in der Landesliga und wurde auch dort zweimal Meister. Der Gymnastikraum der neu erbauten Schule bot zum ersten Mal gute Trainings- und Spielbedingungen. Die 1964 gebildete Damenmannschaft wurde auf Anhieb Bezirksklassenmeister. Es spielten Erika Leitermann, Gerda Leitermann, Helga Schütz, Beate Hillenbrand und Inge Schweiß.

Josef Köster übernahm 1967 das Amt des 1. Vorsitzenden, Hermann Braun die Stellvertretung, Werner Haß die Schriftführung und Heinz Litterst die Kasse. Josef Köster war in dieser Zeit zusammen mit Eberhard Hahn, Konrad Hugle, Erich Leitermann, Jürgen Weigle, Günter Humpert, Peter Hug, Horst Bürkle und Eugen Humpert sehr erfolgreich in der 2. Mannschaft, die in der Bezirksklasse spielte. Ein Höhepunkt war für Josef Köster sicherlich auch die Weltmeisterschaft im eigenen Land, in München, zu der er als Schiedsrichter berufen worden war. Dort konnte er aus nächster Nähe miterleben, wie Eberhard Schöler Vizeweltmeister wurde.

 

1971 schaffte die 1. Mannschaft mit Fritz Litterst, Werner Haß, Richard Groß, Rupert Schwendemann, Richard Hug und Stefan Freudemann ungeschlagen den Aufstieg in die höchste badische Spielklasse, die Verbandsliga. Die Mannschaft erreichte dort zwei Vizemeisterschaften, bevor sie 1974 wieder in die Landesliga absteigen musste.

 

 

Am 6. Januar 1972 wurde erstmals das „Bergblick-Pokalturnier“ veranstaltet und bis 1978 jährlich mit jeweils vier geladenen Mannschaften ausgetragen. Mit einem Festbankett feierte der TTC am 28. Juni 1975 im Gasthaus Linde das 25-jährige Vereinsjubiläum. Anlässlich des Jubiläums wurden die Baden-Württembergischen Pokalmeisterschaften für Damen und Herren durch den TTC ausgerichtet. Die Spiele fanden in der Turnhalle des Okengymnasiums statt.

 

Die 1976 eingeweihte Reblandhalle brachte, wie in der Generalversammlung 1977 festgestellt, einen Wendepunkt in der Vereinsgeschichte. Die Mitgliederzahl war insbesondere durch regen Zulauf von Jugendlichen auf 174 angestiegen. Zehn Mannschaften waren für den Spielbetrieb gemeldet. Mit Mädchenturnen und Volleyball und später Gymnastik wurde das sportliche Angebot des Vereins ergänzt. Die Vorstandschaft wurde daher um die drei Abteilungsleiter „Tischtennis“, Fritz Litterst, „Mädchenturner“, Regina Leitermann, und „Volleyball“, Hansjörg Billharz, erweitert. Die nächsten zehn Jahre waren die sportlich erfolgreichsten in der Vereinsgeschichte. Die 1. Mannschaft mit Fritz Litterst, Joachim Schwendemann, Wolfram Hansert, Udo Walter, Richard Groß und Werner Haß freute sich 1978 wieder über eine Landesligameisterschaft. Die Mädchenmannschaft mit Andrea Fischer, Doris Hugle, Jutta Reichert und Birgitta Litterst wurde ebenso Meister ihrer Spielklasse wie die Schülermannschaft, welcher Georg Litterst, Jürgen Kornmeier, Ulrich Zentner, Philippe Dietz und Artur Litterst angehörten. Das Training und die Betreuung der Jugendmannschaften lag in den Händen von Rupert und Joachim Schwendemann. 1979 konnte auch wieder eine Damenmannschaft am Spielbetrieb teilnehmen. Größtes Nachwuchstalent war Sabine Köster, die 1980 bei den Schülerinnen B südbadische Meisterin wurde. Der Höhepunkt des Spielbetriebs wurde in der Saison 1984/85 erreicht, als insgesamt 15 Mannschaften, darunter acht im Jugendbereich, für den TTC antraten und damit jede Menge Organisationsgeschick erforderten.

 

Auch wenn nach 33-jähriger Zugehörigkeit der 1. Mannschaft zur Bezirksklasse, Landes- oder Verbandsliga 1989 der Abstieg in die A-Klasse nicht mehr abgewendet werden konnte, war der TTC im Jubiläumsjahr 1990 mit zwei Schüler-, einer Jungen-, einer Damen- und drei Herrenmannschaften gut aufgestellt. Das Mädchenturnen bei Regina Leitermann erfreute sich größter Beliebtheit. Die Auftritte der Mädchen waren ein fester Bestandteil der jährlichen Nikolausfeier des Vereins. Mit der Volleyballabteilung (bis 1993) und nunmehr drei Gymnastikgruppen gehörten 1990 über 250 Mitglieder aktiv oder passiv dem Verein an. In der Vorstandschaft waren neben Josef Köster als Vorsitzendem Paul Litterst als Stellvertreter (seit 1985), Petra Litterst als Schriftführerin (seit 1983), Erich Leitermann als Kassier (seit 1981) und Hermann Siefert als Abteilungsleiter Tischtennis tätig. Beim Festbankett in der Reblandhalle wirkten das Orchester des Musikvereins und der Chor des Gesangvereins mit.

 

Seit der Gründung des TTC engagierten sich seine Mitglieder stets nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch durch ihre Beteiligung am Geschehen in der Gemeinde. Einen besonderen Anlass hierfür bot die 750-Jahr-Feier im September 1992, bei der ganz Fessenbach drei Tage lang auf den Beinen war. Der TTC bewirtete seine zahlreichen Gäste in einer Straußwirtschaft im Hof von Heinrich Leitermann in der Winzerstraße. Genauso unvergessen ist das große Freiheitsfest 1997 in der Offenburger Innenstadt. In einem farbenfrohen Umzug zogen viele Vereinsmitglieder von Fessenbach in die Stadt. Auf dem Parkplatz zwischen Ritter- und Gerberstraße hatte Fessenbach seinen Festplatz. Ein fester Termin im Jahreskalender war das letzte Wochenende im Juli vor den Sommerferien, an dem der TTC zum Dorffest am Schuckshof einlud. Nachdem wir einige Jahre auf den Festplatz beim Backhiesli ausgewichen waren, erlaubte die 1998 erbaute Hütte mit Toilettenanlage wieder die Rückkehr an den Schuckshof. Auch wenn dieses zweitägige Fest organisatorisch inzwischen eine Nummer zu groß geworden ist, hat der TTC das alljährliche Fußballturnier beibehalten. Paul Litterst, der 1993 Josef Köster als 1. Vorsitzenden abgelöst hatte, initiierte 1995 das Winzerbrunnenfest an der Reblandhalle. Einigen Jahre lang war auch das FEZ-Jugendorchester mit dabei und unterhielt unsere Gäste mit flotter Musik. Zu den großen Festen im Dorf gehört auch das Reblandtreffen an Fastnacht. Der TTC beteiligt sich dabei regelmäßig mit einer Straußwirtschaft.

 

1997 fand eine ganze Mannschaft den Weg von Ortenberg zu uns in den Verein. Die Neuzugänge integrierten sich schnell und wurden somit nicht nur sportlich, sondern auch menschlich ein großer Gewinn. Zum 50. Vereinsjubiläum am 30. Juni 2000 konnte der Vorsitzende Paul Litterst in der Reblandhalle viele ehemalige Spielerinnen und Spieler begrüßen, die dem Verein auch nach der Beendigung ihrer sportlichen Karriere die Treue hielten. Der erstmals gezeigte Videofilm „50 Jahre Tischtennis in Fessenbach“ weckte bei den Festgästen viele Erinnerungen an gemeinsame sportliche Erlebnisse und gesellige Aktivitäten.

 

 

Fast revolutionär war im darauffolgenden Jahr die Einführung neuer Tischtennisregeln. Der Ball wurde größer, 40 mm statt 38 mm im Durchmesser. Ein Satz wird seither nicht mehr auf 21, sondern nur noch auf 11 Punkte gespielt. Der Aufschlag wechselt bereits nach zwei Ballwechseln und nicht mehr erst nach fünf. Schließlich ist ein Spiel erst nach drei anstatt zuvor zwei Gewinnsätzen entschieden. Der größere Ball war etwas gewöhnungsbedürftig, das Spiel wurde aber mit den neuen Regeln interessanter und abwechslungsreicher, nicht zuletzt für die Zuschauer.

 

Bei der Generalversammlung 2007 hörten mit Paul Litterst (1. Vorsitzender), Erich Leitermann (2. Vorsitzender), Petra Litterst (Schriftführerin) und Regina Leitermann (Beisitzerin) gleich vier Vorstandsmitglieder auf, welche in den vergangenen Jahren den TTC stark geprägt und getragen hatten. Als Beisitzer wirkten Paul Litterst und Petra Litterst jedoch weiterhin in der Vorstandschaft mit. Paul Litterst war acht Jahre 2. Vorsitzender und führte danach 14 Jahre den Verein als 1. Vorsitzender. Erich Leitermann war über 30 Jahre im Vorstandsteam, davon 10 Jahre als Kassenwart und 14 Jahre als stellvertretender Vorsitzender. Petra Litterst hatte in 28 Jahren Vorstandschaft zehn Jahre die Schriftführung inne. Regina Leitermann gründete 1977 die Mädchengymnastikgruppe, leitete diese 22 Jahre lang mit viel Freude und war anschließend weitere acht Jahre Beisitzerin in der Vorstandschaft. Zwei Jahre später übergab auch Martina Quarti die Kasse, die sie 16 Jahre lang ausgezeichnet geführt hatte.

 

Zum neuen Vorstandsteam, das auch das 60-jährige Jubiläum vorbereitete, gehörten Dieter Fleig (1. Vorsitzender), Martin Kappel (2. Vorsitzender), Thomas Friedrichs (Kassierer), Erik Gauger (Schriftführer) und die Beisitzer Andreas Herp, Wolfram Hugle, Artur Litterst, Paul Litterst und Petra Litterst. Das 60-jährige Jubiläum am 2. Oktober 2010 in der neu renovierten Reblandhalle stand ganz im Zeichen des Dankes und der Ehrung der langjährigen Mitglieder und Sportler. 22 langjährige und verdienstvolle Mitglieder des Vereins wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der 1. Vorsitzende Dieter Fleig ehrte Otto Hugle, Hermann Braun und Paul Bächle für 60 Jahre Mitgliedschaft im TTC. Der Südbadische Tischtennisverband zeichnete Peter Hug und Erich Leitermann für die beachtliche Zahl von 50 Jahren aktiven Tischtennissports mit der Spielernadel in Gold aus. Sehr aktiv sind nach wie vor auch die drei Gymnastikgruppen. Josef Hugle feierte mit der Jedermannsportgruppe bereits 10 Jahre als Leiter. Er teilt sich mit die Halle mit einer weiteren Gruppe, die von Sybille Hinsken und Silke Klein angeleitet wird. Merve Schnepf konnte beim Jubiläum bereits auf 22 Jahre Seniorengymnastik zurückblicken. Verstärkt mit drei neuen Spielern/innen errang die 1. Mannschaft im Jubiläumsjahr 2010 die Meisterschaft in der A-Klasse und damit den Aufstieg in die Bezirksklasse. Nahtlos gelang im Folgejahr der Durchmarsch von der Bezirksklasse in die Bezirksliga. Auch hier war die Mannschaft seit Saisonbeginn an der Spitze dabei. Die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Landesliga entschied sich aber erst im letzten Spiel. Gegner war die 2. Mannschaft der DJK Oberschopfheim. Vor einer noch nie da gewesenen Kulisse von weit über 100 Zuschauern war das Spiel an Dramatik nicht zu überbieten. Mit dem Schlussdoppel erkämpften Manuela Schlenz und Jürgen Steiert den schon nicht mehr erwarteten 9:7-Erfolg. Somit spielt der TTC Fessenbach seit 2012 nach 30 Jahren erstmalig wieder in der Landesliga, wofür die Mannschaft mit den Neuzugängen Fabian Falk, Manuel Müller und Andreas Laible weiter verstärkt werden konnte. Auch die 2. Mannschaft zog nach. Sie stieg in der Besetzung 2010 in die A-Klasse auf und konnte sich 2013, wieder nach einem spannenden Relegationsspiel, über den Aufstieg in die Bezirksklasse freuen. Das Spieljahr 2012/2013 war mit zwei Meisterschaften durch die 3. und 4. Mannschaft, dem Aufstieg der 2. Mannschaft und dem guten 4. Tabellenplatz der 1. Mannschaft sehr erfolgreich.

 

In der Saison 2013/2014 konnte die 2. Mannschaft nach zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen die Bezirksklasse leider nicht halten, weshalb sie nun wieder in der A-Klasse an die Platten tritt.

 

Vorstandschaft

 

 

1. Vorsitzender: Steffen Fleig

 

2. Vorsitzender: Thomas Friedrichs

 

Schriftführer: Jan-Erik Gauger

 

 

 

Kassenwart: Pia Wüstenberg

Beisitzer:

 

 

 

 

 

Andreas Herp

 

Wolfram Hugle

 

 

Andreas Laible

 

Manuela Schlenz

 

Paul Litterst

 

Fabian Falk

 

Artur Litterst

 

 

Downloads

 

- Mitgliedsantrag

- Entwurf Satzung TTC Fessenbach

- Entwurf Beitragsordnung TTC Fessenbach

- Entwurf Ehrenordnung TTC Fessenbach

- 2014-2015 TTC Gesamtspielplan

 

 

Sponsoren

 

Der TTC Fessenbach bedankt sich herzlich bei seinen Sponsoren und bittet darum, die Firmen/Institutionen bei Bedarf zu berücksichtigen.

 

     
     
     

 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

TTC Fessenbach e.V.

Steffen Fleig

Weinstr. 12

77654 Offenburg

 

Administrator und Webseitenprogrammierung - Kontakt:

Artur Litterst

Weinstr. 61

77654 Offenburg

E-Mail: info@ttcfessenbach.de

 

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

http://www.fotolia.com

http://de.123rf.com

© Kesu - Fotolia.com

© Franck Boston - Fotolia.com

© momius - Fotolia.com

© Martin Cintula- 123RF

© Dieter Fleig (Mannschaftsfotos, Hallenfotos)

 

Quelle: http://www.e-recht24.de

 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Quellenangaben: eRecht24 Disclaimer

 

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Adsense

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

 

Quellenangaben:Datenschutzerklärung von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert, Google Analytics Bedingungen, Google Adsense Haftungsausschluss,Google +1 Bedingungen